Neufundländerclub für Europa - Die Internetplattform rund um den Neufundländer

| Themenbereich | Start | Vorstand | Zuchtleiterinfo | Richterobmann | Satzungen | VDH / FCI | Landesgruppen |

| Chronik | Neufi in Not | Medien | Links | Impressum | Kontakt | Sitemap |


 

Richterobmann:

 

 

Generelle Voraussetzungen zur Ausübung des Zuchtrichteramtes

1.

Die Zuchtrichter erfüllen eine wichtige Aufgabe im Hundewesen. Von den fachlichen Fähigkeiten der Zuchtrichter, ihrer charakterlichen Zuverlässigkeit und ihrer vorbildlichen Haltung in allen Bereichen der Kynologi und des privaten Lebens hängen Bestand und Weiterentwicklung der Neufundländer-Zucht und das Ansehen aller kynologischen Bestrebungen der

"Association of Newfoundland Cynology of Europe - EUV e.V. (ANCE-EUV)"

und seiner Mitgliedsvereine in der Öffentlichkeit ab.

Die Zuchtrichter können ihrer verantwortungsvollen Aufgabe nur gerecht werden, wenn sie für dieses Ehrenamt über große Fachkenntnisse verfügen, hohe geistige und charakterliche Persönlichkeitswerte besitzen und in jeder Weise unabhängig sind.

 


2.

Der Zuchtrichter repräsentiert gegenüber Aussteller und Öffentlichkeit den Neufundländer-Zuchtverein und den "ANCE-EUV".

Der Zuchtrichter hat sich diese Verpflichtung stets vor Augen zu halten. Er hat sich dementsprechend zu verhalten und auch in seinem Äußeren die Wertvorstellungen der von ihm repräsentierten Verbände und der Öffentlichkeit zu berücksichtigen.


Da von dem Werturteil eines Richters auch die Zucht in hohem Maße beeinflusst wird, ist es dem Richter untersagt weder die Besitzer noch Herkunft und Vorfahren in seine Bewertung einzubinden.
Ausschließlich der Rasse-Standard muss Grundlage der Bewertung sein, denn leider spielen immer noch die erworbenen Titel auf Ausstellungen eine große Rolle bei der Zuchtauswahl der Rüden bei der Zuchtplanung.


Das Kaschieren von Fehlern durch Schneiden und frisieren auf Ausstellungen des "ANCE/NCE" ist vom Richter mit Punktabzug zu bewerten.


Der vorgestellte Neufundländer sollte in einwandfreiem Pflegezustand sein, das in Form schneiden der Pfoten und Ohren ist grundsätzlich erwünscht.

 

 

Die Internetplattform rund um den Neufundländer

© by N.C.E.e.V.  2010 - beste Auflösung bei 1024/768 - Infos unter:(02472) 2737

  Sitemap - Index